Sommer- und Tansaniafest am 7. Juli
 



 
Am Samstag, dem 7. Juli feiert die Hoffnungsgemeinde Magdeburg-Nord, Krähenstieg 2 das Sommer- und Tansaniafest. Dazu hat sie in diesem Jahr drei Gäste aus Tansania eingeladen, die vor Ort die Partnerschaftsprojekte der Hoffnungsgemeinde begleiten und koordinieren, etwa das Textilprojekt der Frauen in Njombe oder das Projekt zur Versorgung und Bildung der Waisenkinder in Mapanda.
Das Fest beginnt um 14.00 Uhr mit einem musikalischen Gottesdienst, in dem Pastor Erasto Yohna Mselela,

Pfarrer der lutherischen Gemeinde in Njombe, die Predigt halten wird. Musikalisch gestaltet wird er von Frau Beate Harten und Grit Wagner (Sopran) sowie dem Chor der Hoffnungsgemeinde, der begleitet wird von Mitgliedern der Magdeburgischen Philharmonie. Es erklingt von Joseph Haydn die „Missa brevis Nr. 1 in F“, die mit ihrem heiteren Grundton auf das Gemeindefest einstimmt. Dieses Werk hat mit seinem jugendlichen Schwung auch noch den alten Haydn begeistert.
Bei Kaffee und Kuchen beginnt gegen 15.15 Uhr ein buntes Programm, angeführt von Kindern der Evangelischen Grundschule Magdeburg, die unter anderem ihr Buchprojekt zum Thema „Mimi ni sawa na wewe“ - „Ich bin wie du“ vorstellen, dass sie nach der Idee von Gabriele Herbst , mit ihren Kunsterzieherinnen Daniela Gorbunov, Steffi Kolditz u.a. dreisprachig (Deutsch, Englisch und Swahili) und sehr phantasievoll geschaffen haben. Frauen (und Männer) des Cafés Krähe werden in einer Modenschau wieder Weltmode aus afrikanischen Stoffen präsentieren. Es wird einen Buch-und Eine Welt- Basar geben. Auf alle Kinder warten verschiedene Spiel- und Bastelmöglichkeiten. Natürlich soll auch genügend Zeit sein, mit den Gästen aus Tansania ins Gespräch zu kommen.
 
Ein weiterer Höhepunkt ist um 17.00 Uhr ein Konzert mit Prof. Hans-Günther Wauer (Orgel), Warnfried Altmann (Saxophon) und Hermann Naehring (Schlagwerk). Die drei exzellenten Musiker zollen unter dem Titel „Bach und Kommentare“ einen großen Kollegen ihre Verehrung.
 
Im Anschluss lädt Café Krähe zu einem internationalen Buffet ein, zu dem viele Köchinnen und Köche aus vielen verschiedenen Ländern ihre Spezialitäten vorbereiten und anbieten.
 
Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Es wird jeweils um eine Spende gebeten. Auch für Kaffee und Kuchen und das Internationale Essen bitten wir um Spenden, um die Unkosten zu decken. Getränke sind zu fairen Preisen käuflich zu erwerben.
Das Konzert wird von dem Kulturamt der Stadt Magdeburg gefördert.