Ostermontag, den 01. April
 
Pressemitteilung für Ostermontag, dem 01. April 2013
 
 
Ostermontag, am 01. April findet um 16.00 Uhr in der ev. Reformationskirche Magdeburg-Rothensee ein Konzert für Flöte und Gitarre statt. Zu Gast sind die Flötistin Iglika C. Verständig und der Gitarrist Yevgen Shtepa.
Frau Verständig studierte nicht nur Flöte sondern auch Improvisation und hat sich u.a. einen besonderen Ruf durch die Interpretation von zeitgenössischer Musik erworben.
Y. Shtepa stammt aus der Ukraine und ist der erste Gitarrist der in dem Studiengang der Magdeburger Otto-von-Guericke-Universität studierte. Er konzertiert als Solist in mehreren Städten Europas mit Musik von Bach bis zur Moderne.
Das Programm beginnt mit der Sonate D-Dur für Flöte und Basso continuo von dem baltischen Komponisten Johann Gottfried Müthel in der Bearbeitung von Yevgen Shtepa. Danach erklingen von Franz Schubert die Sonate a-moll „Arpeggione“ in der Bearbeitung von Konrad Hünteler, Nistende Kraniche (Tsuru-no-Sugomori) ein traditionelles japanisches Stück eingerichtet für Flöte solo von Wil Offermans und von Leo Brouwer die Sonata (Gitarre solo)1.Fandangos y Boleros; 2.Sarabanda de Scriabin und 3.La Toccata de Pasquini.                                                                                                                                                    
Zum Abschluss spielen die Musiker von Béla Bartók rumänische Volkstänze in der Bearbeitung von Arthur Levering.                     
 
Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten.
 
Gefördert wird das Konzert vom Kulturamt der Landeshauptstadt Magdeburg.