Konzert am Ostermontag den 9. April
 
Pressemitteilung für Ostermontag, dem 09. April 2012
 
Ostermontag, am 09. April findet um 16.00 Uhr in der ev. Reformationskirche Magdeburg-Rothensee ein Konzert für Flöte und Gitarre statt. Zu Gast sind die Flötistin Iglika C. Verständig und der Gitarrist Yevgen Shtepa.
Frau Verständig studierte nicht nur Flöte sondern auch Improvisation und hat sich u.a. einen besonderen Ruf durch die Interpretation von zeitgenössischer Musik erworben.
Y. Shtepa stammt aus der Ukraine und ist der erste Gitarrist der in dem Studiengang der Magdeburger Otto-von-Guericke-Universität studierte. Er konzertiert als Solist in mehreren Städten Europas mit Musik von Bach bis zur Moderne.
Das Programm wird eröffnet mit einer Händel-Suite in Bearbeitung für Gitarre. Danach folgen Werke der drei französischen Komponisten G. Fauré, J. Ibert, C. Debussy. Von A. Piazzolla erklingen in dem Konzert das Stück „Histoire du tango“. Hier werden in vier verschiedenen Stücken die zur jeweiligen Zeit aktuelle Version des Tangos vorgestellt. Zum Abschluß des Konzertes von R. Shankar „L´aube enchantée“ (Zauberhafte Morgenröte) aufgeführt. Dieses Stück basiert auf der 6-tönigen indischen Raga  „Todi“ indischen Raga „Todi“ und wurde, mit Jazzelementen gemischt, zu einer Komposition für Flöte und Gitarre. Der Komponist und Sitarspieler Ravi Shankar beeinflusste vor allen in den 60er Jahren die westliche Welt und trug so zur außergewöhnlichen Popularität der indischen Musik bei.
 
Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten.
 
Gefördert wird das Konzert vom Kulturamt der Landeshauptstadt Magdeburg.